Abendkletterei Wörschach

Wörschach Abendkletterei

Dass zum Klettern Mut gehört war mir bewusst, aber dass mein Bein plötzlich mitten in der Wand einer "Nahmaschin" gleichen würde hatte ich nicht erwartet. Zuerst dachte ich, es handle sich um einen Magnesiummangel. Tatsächlich war es aber einfach nur ein Zeichen von Anspannung und der Angst weiterzuklettern und die nächste Exe einzuhängen.

Während ich da oben in der Wand mit mir selbst mental zu kämpfen hatte, leerte Martin unten schön gemütlich die Schokokekspackung. So war jeder beschäftigt 😉

Schlussendlich stieg ich die Route fertig und muss zugeben, dass ich stolz bin den eigenen "Schweinehund" überwunden zu haben.

2 Comments

  1. Mia
    19. Juni 2018

    Danke für die tollen Impressionen aus Wörschach. Bekannten hatten mir von einer Übernachtung dort berichtet. Ich denke ich werde dort auch einmal zum klettern anrücken.

    Antworten
    1. admin
      19. Juni 2018

      Liebe Mia. Es freut mich, dass dir der Beitrag und v.a. die Bilder gefallen. Viel Spaß beim Klettern 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top